Betrugsprävention

Wir haben uns verpflichtet, das Zahlungsrisiko zu reduzieren und Betrug zu verhindern.

Sicherheit für Online-Geschäfte

Die Verwendung von Sicherheitsstandards bringt Ihnen daher eine Reihe von Vorteilen, wie z.B. die Verringerung des Risikos betrügerischer Transaktionen. Das Vertrauen der Verbraucher kann zu zusätzlichen Verkäufen in Ihrem Online-Shop führen.

Um Zahlungskartenbetrug im Internet zu verhindern, haben Visa und Mastercard spezielle Sicherheitsverfahren entwickelt.

Betrugsprävention 1

3-D Secure auf einen Blick

3D-Secure ist ein international anerkannter Sicherheitsstandard für Online-Kreditkartenzahlungen, der Händlern und Kartenherausgebern helfen soll, Benutzer bei Online-Transaktionen zu authentifizieren. Von nun an müssen alle Online-Unternehmen über das 3DS-Protokoll verfügen, um PSD2 zu entsprechen.

Ihr Online-Geschäft mit Sicherheitsmaßnahmen auszustatten, ist ein Muss. Mit Truust können Sie Ihre Zahlungen einfach und sicher freigeben.

Keine Rückbuchungen

3D Secure verhindert Rückbuchungen, die durch Betrug entstanden wären.

Betrug vermeiden

Die Wahl von 3D Secure als Standard trägt zur Betrugsbekämpfung bei, wenn es sinnvoll eingesetzt wird, können Diebe nicht mehr mit gestohlenen Kreditkartendaten einkaufen gehen.

Kundenschutz

Das 3D-Secure-Verfahren erhöht die Sicherheit beim Bezahlen mit Kreditkarte im Internet.

Betrugsprävention 2

Wie funktioniert die Zahlung mit 3D Secure?

Ein Zahlungsvorgang im Internet mit 3D Secure unterscheidet sich nicht von der vorherigen Zahlung mit einer Kreditkarte: Der Karteninhaber gibt wie gewohnt die entsprechende Kreditkartennummer ein. Neu ist die anschliessende Weiterleitung auf die Website des Kartenherausgebers.

Der Karteninhaber gibt sein Passwort, den 3D-Secure-Code, ein. Wichtig: Um das 3D-Secure-Verfahren nutzen zu können, muss der Online-Shop es auch in sein Shopsystem integrieren. Bei Online-Shops, die auf einer unverschlüsselten Website basieren, sollte der Käufer misstrauisch werden. Betrüger können unverschlüsselt übertragene Daten leicht abfangen und manipulieren.

Zudem ist es wahrscheinlich, dass MasterCard “SecureCode” oder das “Verified by VISA”-System bei solchen Websites nicht integriert ist, und die Banken haben auch die Möglichkeit, für einzelne Transaktionen auf dem 3D-Secure-Verfahren zu bestehen, wenn z.B. bei einem Bezahlvorgang mit der Kreditkarte ein Betrugsverdacht entsteht.

Card

Kunden geben ihre Karteninformationen ein

oath

Kunden geben eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme ein

Kennwort, TAN oder biometrische Daten

payment released

Zahlung ist freigegeben

Möchten Sie mehr erfahren?

Melden Sie sich für ein Truust-Konto an oder fragen Sie, um unsere Plattform in Aktion zu sehen.